++ Car-Sharing, Auto-teilen

Update:
21. April 2020


  (Car Sharing) wurde in Hameln seit 1995 vom Hamelner BUND in Kooperation mit Ökostadt e.V. Hannover angeboten.

Leider hat Ökostadt e.V. jetzt zum 31.10.2005 nach ca. 10 Jahren den teilAuto-Betrieb in Hameln eingestellt.

teilAuto gibt es weiterhin in Hannover und näherer Umgebung. In Hannover sind offensichtlich die Rahmenbedingungen für CarSharing günstiger, so dass sich teilAuto jetzt zur Konsolidierung auf dieses Gebiet konzentrieren will/muss.
Es ist für die nahe Zukunft nicht absehbar, dass es in Hameln schnell wieder ein CarSharing-Angebot geben wird. Langfristig sollte es natürlich wieder angestrebt werden. Für die Zwischenzeit bietet es sich an, Autos im kleineren Kreis zu teilen, Stichwort "nachbarschaftliches Teilen". Das ist zwar nur die zweitbeste Lösung, da sich eine kleine Anzahl Personen nur ein Auto teilen. Fährt einer, dann können die anderen logischer Weise nicht fahren. Beim CarSharing stehen zum Vergleich einer großen Zahl Nutzer immer eine größere Anzahl Fahrzege zur Verfügung, so dass es sehr Wahrscheinlich ist, immer ein Auto zu bekommen.
Aber auch beim nachbarschaftlichen Teilen eines Autos ergeben sich viele Vorteile für die Nutzer. Wer eigentlich ein Auto nur wenig braucht und sich ein Auto mit anderen teilt zahlt auch entsprechend wenig.
Alternative zum eigenen Auto

Stellplätze für teilAuto
Bild Fahrzeug Lage des Stellplatzes Erreichbarkeit

Die Bedürfnisse der teilAuto-Nutzer zählen !
<
Die Stadt Hameln ist seit 2001 sogenannter "institutioneller Nutzer" von  . Seither ersetzt teilAuto einen abgängigen Dienstwagen, wodurch Kosten eingespart werden.
Die Mitarbeiter der Stadt buchen den Corsa am Rathaus vorwiegend unter der Woche während ihrer normalen Arbeitszeiten. Private Nutzer benötigen das teilAuto erfahrungsgemäß vorwiegend am späten Nachmittag, abends und am Wochenende. Hierdurch ergeben sich Synergieeffekte, die zu optimaler Ausnutzung der teilAutos führen.
Stadt Hameln nutzt teilAuto
Es gibt gute Gründe sich für die Nutzung von "teilAuto" als Alternative zum eigenen Auto zu entschieden.
Bei   können die Nutzer aus einem Pool von z.Zt. über 120 verschiedenen Fahrzeugen das gerade passende buchen. Hohe Fixkosten für die Anschaffung und den Unterhalt eines eigenen Autos (Kaufpreis, Steuern, Versicherung, Wartung, ...) haben die Nutzer nicht zu tragen. Somit unterliegen sie auch nicht dem Zwang, immer mit dem Auto fahren zu müssen, nur weil sie bereits hohe Fixkosten bezahlt haben. Es entstehen ihnen nur Kosten, wenn sie auch tatsächlich ein Auto nutzen und umgekehrt sparen sie Geld, wenn sie günstigere Verkehrsmittel wählen.
teilAuto-Nutzer sind also wirklich frei in der Wahl des Verkehrsmittels.
Keine Fixkosten

Freie Wahl des Verkehrsmittels
Die Nutzung von   schont Umwelt und Geldbeutel gleichzeitig und trägt nicht zuletzt dazu bei, Städte vom Autoverkehr zu entlasten. Verkehrsentlastung

Seitenanfang
<< home
Links mit weiteren Infos zum Thema:
Hamelner BUND
Öffis (Verkehrsbetriebe Hameln-Pyrmont)
mailto: G. Neulen